„Kinder sind wie Blumen.
Man muss sich zu ihnen nieder beugen,
wenn man sie erkennen will.” Friedrich Fröbel

Gebäude

imk32179
imk32164
imk32133

„Ki“ – Drachennest und Eulenhöhle

Der KiWi besteht aus 4 Gruppen, die in zwei Gebäudetrakte aufgeteilt sind. Diese sind durch einen Gang miteinander verbunden, sodass die Kinder das teiloffene Konzept des KiWis tatsächlich leben können und sich zwischen allen Gruppen bewegen können.

Im „alten“ Gebäude, dem sogenannten „Ki“, befinden sich zwei Gruppen für Kinder im Alter von 3-6 Jahren. Das Drachennest dient aktuell 22 Kindern als Stammgruppe, davon drei Kindern mit einem inklusiven Platz.

Die Gruppe verfügt über einen großen Gruppenraum, sowie einen Ausweichraum, der aktuell mit psychomotorischem Material ausgestattet ist. Außerdem ist ein eigener Waschraum mit zwei Kindertoiletten und Wickelbereich angeschlossen und es gibt einen direkten Weg auf das Außengelände.

Die zweite Gruppe in diesem Gebäudetrakt, die Eulenhöhle, ist räumlich ähnlich aufgestellt. Es gibt einen großen Gruppenraum, einen angeschlossenen Ausweichraum, sowie einen Waschraum mit Wickelbereich und einen direkten Zugang zum Außengelände. Hier sind 17 Kinder angesiedelt, davon 6 mit Förderbedarf.

Dieser Gebäudetrakt verfügt über einen sehr großzügigen Flur, der von beiden Gruppen als weiterer Nebenraum genutzt wird. Hier haben die Kinder ausreichend Platz, sich bewegen zu können. Dafür stehen Rollbretter, Hüpfpferdchen und vieles andere zur Verfügung.

Ebenfalls im „Ki“ befindet sich der Raum unserer gruppenübergreifend arbeitenden Kraft. Hier wird, gebastelt, gebacken, gekocht und gewerkt. Die Kinder, welche Lust auf besondere und angeleitete Angebote haben, sind hier genau richtig.

Die große Küche im „Ki“ ist der Ort, an dem das Essen für die ganze Einrichtung angeliefert und verteilt wird. Von hier aus findet es seinen Weg in alle vier Gruppen. Hier wird auch gespült und das gemeinsame Frühstück sowie die Snacks am Nachmittag werden hier zubereitet.

In der oberen Etage befinden sich ein Mitarbeiterraum und eine große Turnhalle. Der Mitarbeiterraum dient für die Pausenzeiten des Teams, für die Vorbereitungszeiten der einzelnen Gruppenteams und nicht zu Letzt zur Durchführung von Elterngesprächen mind. 2 mal im Jahr.

Die Turnhalle ist, wie der Name schon sagt, in erster Linie durch Turn- und Bewegungsangebote für die Kinder genutzt. Außerdem findet hier das Treffen unseres Maxiclubs einmal wöchentlich statt. Darüber hinaus finden in diesem Raum Mitgliederversammlungen, große Elternabende, Teamsitzungen und Reflektionstage statt.

„Wi“ – Rabenwald und Hexenwolke

Auch im neueren Gebäudeteil, dem sogenannten „Wi“, befinden sich zwei Gruppen, welche Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren betreuen. Der Rabenwald bietet den Anlaufpunkt für 17 Kinder im Alter von 2-6 Jahren, davon 5 mit einem Inklusionsplatz. Er hat einen großen Gruppenraum, zwei kleinere Nebenräume und einen Waschraum mit Toiletten und Wickelbereich. Den Wickelbereich teilt sich der Rabenwald mit der anderen im Gebäude ansässigen Gruppe. Ein Nebenraum dient als Schlafraum, einer als Ausweichraum. Durch diesen gelangt man direkt auf das Außengelände.

Die Hexenwolke bietet 10 Plätze für Kinder im Alter von 0 bis 3 Jahren. Sie ist ebenfalls mit einem Gruppenraum und zwei Nebenräumen ausgestattet, wovon einer auch als Schlafraum dient, Ebenfalls sind Toiletten und Wickelbereich angeschlossen. Einen direkten Zugang zum Außengelände gibt es nicht. Diese Gruppe unterscheidet sich, was die Einrichtung betrifft, deutlich von den anderen Gruppen, da sie die ganz kleinen Kinder beherbergt.

Im „Wi“ sind außerdem die Therapeuten ansässig. Die Logopädin hat einen Raum für die Sprachtherapie, bei uns „Spielraum“ genannt, und die Physiotherapeutin hat eine eigene Turnhalle. Es ist eine kleine Küche vorhanden, die als Besprechungsraum genutzt wird, sowie das Büro.

Der Flur in diesem Gebäudetrakt ist deutlich kleiner, wird aber ebenso mitgenutzt, wie der Flur im „Ki“. So ist immer gewährleistet, dass die Kinder sich bei Bedarf ausreichend bewegen können, auch bei starkem Regen.

Durch das teiloffene Konzept steht es den Kindern, unter Einhaltung bestimmter Regeln, frei, das komplette Gebäude zu nutzen.

Unser Leitbild

Unser Leitbild

Unser Ziel ist das größtmögliche Wohlbefinden jedes einzelnen Kindes als Grundlage für eine optimale Entwicklung.

Inklusion

Inklusion

Die pädagogische und therapeutische Arbeit im KiWi wird an den Bedürfnissen des einzelnen Kindes ausgerichtet. Ein- und Ausgrenzung werden vermieden, denn „es ist normal, verschieden zu sein!“.

Bewegung und Sprache

Bewegung und Sprache

…sind das Tor zu erfolgreichem Lernen und zur Aneignung der Welt. Sie nehmen eine Bedeutende Rolle in unserem KiWi-Alltag ein.

Inklusiver Kindergarten Wiescheid

Schöneshofer Str. 4 · 53819 Neunkirchen-Seelscheid
Tel.: 02247 / 75 97 34 · E-Mail: leitung1@kigakiwi.de

© Kindergarten Wiescheid -KiWi- e. V. | Schöneshofer Str. 4 | 53819 Neunkirchen-Seelscheid