„Kinder sind wie Blumen.
Man muss sich zu ihnen nieder beugen,
wenn man sie erkennen will.” Friedrich Fröbel

Presseberichte

______________________________________________________________________________________________

16.04.2019

Bee Good – Ein Bienenhotel für den KiWi

Im Rahmen ihrer Ausbildung zu HeilerziehungspflegerInnen hat sich eine Gruppe von fünf Auszubildenden zusammengetan, um im KiWi in Wolperath ein inklusives Projekt ins Leben zu rufen. Lena, die ihre praxisintegrierte Ausbildung hier absolviert, hat gemeinsam mit ihren vier MitschülerInnen „Bee Good – Wir bauen eine Bienenwelt“ konzipiert und in die Tat umgesetzt. Diese Idee entstand durch die Aktualität des weit verbreiteten Insektensterbens. Der KiWi stellte sich gern als Kooperationspartner für dieses Projekt zur Verfügung, da das Thema Nachhaltigkeit und Umwelt die Kinder, das Team und die Eltern bereits seit einiger Zeit begleitet.

Das Projekt wurde von den Kindern sehr gut angenommen. Sie gestalteten sehr engagiert ihr Bienenhotel und eine davor angelegte Grünfläche. Mittlerweile wurde das Hotel von allen KiWi-Kindern und den projektverantwortlichen Auszubildenden gemeinsam eingeweiht. Nun hoffen wir, dass sich reichlich summende Bewohner finden werden.

Um das Projekt langlebig zu gestalten und weiter auszubauen, konnte „NaBu Rhein-Sieg“ als weiterer Kooperationspartner gewonnen werden. Der KiWi wird so weiterhin Unterstützung erhalten, um das Projekt fortzusetzen und bekommt die Auszeichnung „Insektenfreundlicher Kindergarten“ verliehen.

Im Namen aller KiWis bedanken wir uns bei der Projektgruppe für ihre tollen Ideen, die große Motivation in der Umsetzung und eine wirklich gelungene Kooperation.

________________________________________________________________________________________________

01.04.2019

Ökologischer Fußabdruck

Auf der Suche nach dem ökologischen Fußabdruck stolperten wir schon über so manch aufregendes Projekt. Es ist uns wichtig, uns gemeinsam mit den KiWi-Kindern und -Familien damit auseinanderzusetzen, wie wir mit unserer Umwelt umgehen.

So haben wir uns zu unserem neuesten Projekt entschlossen. Wir sammeln Alltagsgegenstände, die von Recyclingagenturen wieder verwertet werden. Bei den Gegenständen handelt es sich um Schuhe, die an bedürftige Menschen in aller Welt verschickt werden, und um leere Tintenpatronen und Toner aus Druckern, welche gereinigt und möglichst komplett wiederverwertet werden.

Wenn Sie Lust bekommen haben, auch etwas für den ökologischen Fußabdruck zu tun und uns zu unterstützen, bringen Sie gern Ihre Schuhe und auch Kinderschuhe, die nicht kaputt und noch tragbar sind vorbei oder vermachen Sie uns Ihre leeren Druckerpatronen und Toner. Damit helfen Sie nicht nur der Umwelt sondern unterstützen auch den KiWi dabei, für sein Engagement belohnt zu werden.

Auch in diesem Jahr werden wir wieder auf dem Frühlingsfest in Neunkirchen vertreten sein. Dort werden Sie ebenfalls Sammelboxen finden, die Sie gern nutzen können, wenn Sie es vorher nicht zu uns in den Kindergarten schaffen

________________________________________________________________________________________________

13.03.2018

Familienausschuss zu Gast im KiWi

Am Donnerstag, den 13.03.18 traf sich eine Delegation des Familienausschusses Neunkirchen-Seelscheid zur Hospitation im inklusiven Kindergarten Wiescheid, genannt KiWi.

Nach einem Rundgang durch den Kindergarten mit der Leiterin teilten sich die Damen von SPD, CDU, FDF und den Grünen auf die viergruppige Einrichtung auf, um einen Teil des Vormittags gemeinsam mit den Kindern und dem interdisziplinären Team zu verbringen.

Die Politikerinnen hatten dadurch die Möglichkeit das Konzept des Kindergartens kennenzulernen. Sie konnten erfahren, wie die inklusive Arbeit gelebt wird. Sie konnten die pädagogische Arbeit und das teiloffene System kennenlernen, sowie eine Therapieeinheit durch die festangestellten Therapeuten hautnah miterleben.

Anschließend konnten die Eindrücke des Vormittags bei einem gemütlichen Beisammensein ausgetauscht werden. Fragen zum Konzept der Einrichtung, der pädagogischen und therapeutischen Arbeit wurden gerne von den anwesenden Fachkräften und Vorstandsmitgliedern beantwortet.

Es wurde an vielen Stellen sowohl während der Hospitation, als auch während des Gesprächs deutlich, wie wertvoll die Arbeit eines interdisziplinären Teams bestehend aus Erziehern, Heilpädagogen, Heilerziehungspflegern, Physiotherapeutin, Logopädin, Kinderkrankenschwester und Kinderpflegerin für alle Kinder der Einrichtung ist. Denn alle profitieren von einem geweiteten und individuellen Blick auf jedes Kind mit dem Wissen aus verschiedenen Professionen. Die pädagogische und therapeutische Arbeit wird durch den gegenseitigen Austausch enorm bereichert. Abschließend kann man sagen, dass der Wunsch des KiWi-Teams, auch Therapeuten zukünftig wieder von Seiten der Politik in Kitas zu refinanzieren, für alle Beteiligten deutlicher und nachvollziehbarer geworden ist.

Wir vom KiWi bedanken uns ganz herzlich für die Zeit und das Interesse der Kommunalpolitikerinnen und nicht zuletzt für deren Engagement!

________________________________________________________________________________________________

20.11.2017

Bundesweiter Vorlesetag

Erstmalig hat der inklusive Kindergarten KiWi an der bundesweiten Vorleseaktion der Stiftung Lesen teilgenommen.

In unserem Alltag im Kindergarten erleben wir immer wieder, wie wichtig Geschichten und Bücher für Kinder sind. Daher haben wir uns entschlossen, an diesem besonderen Tag, das Lesen in den Mittelpunkt des Geschehens zu rücken. Durch das Engagement von Eltern und Großeltern konnten die Kinder des Kiwis gruppenübergreifend in verschiedene Fantasiewelten abtauchen. So gruselten sich die Kinder bei Monstergeschichten, erlebten Abenteuer mit Rittern und Prinzessinnen und wurden Teil der Tierwelt.

Wir bedanken uns bei den freiwilligen Unterstützern und freuen uns weiterhin über die große Neugier an Geschichten und Büchern!

________________________________________________________________________________________________

Unser Leitbild

Unser Leitbild

Unser Ziel ist das größtmögliche Wohlbefinden jedes einzelnen Kindes als Grundlage für eine optimale Entwicklung.

Inklusion

Inklusion

Die pädagogische und therapeutische Arbeit im KiWi wird an den Bedürfnissen des einzelnen Kindes ausgerichtet. Ein- und Ausgrenzung werden vermieden, denn „es ist normal, verschieden zu sein!“.

Bewegung und Sprache

Bewegung und Sprache

…sind das Tor zu erfolgreichem Lernen und zur Aneignung der Welt. Sie nehmen eine Bedeutende Rolle in unserem KiWi-Alltag ein.

Inklusiver Kindergarten Wiescheid

Schöneshofer Str. 4 · 53819 Neunkirchen-Seelscheid
Tel.: 02247 / 75 97 34 · E-Mail: leitung1@kigakiwi.de

© Kindergarten Wiescheid -KiWi- e. V. | Schöneshofer Str. 4 | 53819 Neunkirchen-Seelscheid